Call to Action – Wie bringe ich meine Kunden zum Klicken

Sie haben mit Ihrem E-Mail Marketing Programm einen Newsletter mit einer ansprechenden Betreffzeile versandt und Ihre Abonnenten öffnen die E-Mail – Super! Das erste Ziel ist erreicht! Doch wie gestaltet man seinen Newsletter so interessant, dass die Kunden auf die Inhalte reagieren?

Wir stellen Ihnen hier einige Tipps zusammen, damit Sie Ihre Abonnenten erfolgreich zu Käufern werden lassen können:

 

  •  Relevante Inhalte

Versenden Sie keinen Newsletter, nur um mal wieder von sich hören zu lassen. Gestalten Sie die Inhalte informativ und ansprechend, sodass der Empfänger nicht enttäuscht ist, wenn er die E-Mail öffnet. Ansprechende Inhalte können sowohl Angebote, Rabattaktion, Entwicklungen Ihres Unternehmens, als auch interne Veränderungen, neue Produkte oder thematisch passende Blogartikel sein. „Relevant Content“ ist das Zauberwort.

 

Machen Sie es Ihren Kuden leicht

Stellen Sie Links gut sichtbar dar

 

  •  Verlinken Sie Ihre Inhalte

Anstatt zu lange Texte in Ihrem Newsletter zu schreiben, setzen Sie ruhig mehrere Links zu den jeweiligen Angeboten oder ausführlicheren Berichten auf Ihrer Webseite -das geht mit dem E-Mail Marketing Programm von GraphicMail ganz einfach. Achten Sie darauf, dass Sie aussagekräftige Schlagwörter verlinken und die Links durch Hervorhebung kenntlich machen. Dies können Sie entweder durch die allgemeine Link-Formatierung (farbig oder unterstrichen) oder zum Beispiel durch die Gestaltung eines verlinkten Buttons erreichen.

Bei der Verlinkung können Sie außerdem auswählen, wie sich das Linkziel öffnen soll. Wir empfehlen Ihnen die Links jeweils in einem neuen Fenster öffnen zu lassen, denn so hat ein Abonnent nach Verlassen eines Angebots oder Artikels noch das Fenster mit dem Newsletter offen und kann in diesem weiter lesen.

 

  •  Linkziele

Sie möchten die Newsletter Empfänger gerne dazu bewegen sich Ihre Webseite durchzulesen? Verlinken Sie trotzdem nicht einfach Ihre Newsletter-Inhalte auf Ihre Landingpage und lassen den Abonnenten suchen. Überlegen Sie sich, wie Sie den Newsletter Empfänger am besten weiterleiten, sodass dieser sich an die Hand genommen fühlt bis zum Einkauf. Für einige Angebotsaktionen lohnt es sich deshalb auch eine ansprechende Angebotsseite zu gestalten, zu welcher Sie verlinken können.

 

  •  Mobilität

Beachten Sie, dass Ihr sogenannter „Call to Action“ auch für mobile Nutzer ansprechend gestaltet ist, das heißt Buttons sollten nicht zu klein dargestellt werden, damit sie auch über einen Touchscreen mühelos ausgewählt werden können. Auch die Schriftgröße sollte groß genug sein und Links hinreichend gekennzeichnet, sodass sie auch auf kleineren Endgeräten problemlos erkannt werden können. Achten Sie außerdem darauf, dass Sie nicht auf riesige Tabellen verlinken, sondern bei den Linkzielen auf Responsiveness achten. Verlinken Sie zu einer Seite, die weiterhin gut mobil abzurufen ist und nicht zu lange Ladezeiten verursacht.

 

Machen Sie es den mobilen Nutzern einfach

Machen Sie es den mobilen Nutzern einfach

 

  •  Belohnung

Sie möchten, dass Ihre Newsletter-Abonnenten einen Fragebogen ausfüllen oder Sie an Ihre Freunde weiterempfehlen? Durch eine Belohnung wie Vergünstigungen beim nächsten Einkauf erhöhen Sie die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Kunden Ihnen diesen Gefallen tun. Auf diesem Wege können Sie auch weitere Informationen von Ihren Kunden abfragen, um Ihnen passendere Angebote zusenden zu können. Sorgen Sie dafür, dass man sich als Ihr Newsletter-Abonnent besonders behandelt fühlt.

 

Versetzen Sie sich in die Lage Ihrer Newsletter-Abonnenten. Schneiden Sie die Newsletter Inhalte mit Hilfe des E-Mail Marketing Programms möglichst genau auf die Interessen und die Nutzungsweise Ihrer Abonnenten zu, sodass diese keine großen Hürden nehmen müssen, um zu treuen Kunden zu werden.

Es gibt noch keine Kommentare.

Hinterlasse eine Antwort

Powered by WordPress. Designed by Woo Themes